Der Kampf um den Lissabon-Vertrag

42,00 

Enthält 19% Mwst.
Kostenloser Versand

Nicht vorrätig

Beschreibung

Die grundgesetzlich gewähr­leistete Befugnis, im Wege einer Verfassungs­beschwerde durch das Bundes­verfassungs­gericht über­prüfen zu lassen, ob bei Souveränitäts­transfers im Rahmen der europäischen Integration die grundgesetzliche Substanz nicht Schaden nimmt, scheint gerade im Zusammenhang mit dem Lissabon-Vertrag eine besondere politische Dimension erlangt zu haben.

Die vorliegende Dokumentation vermittelt jene Tatsachen, Kommentare und Hintergründe, die von den amtlichen Trägern der politischen Willensbildung und der europäischen Integration entweder ignoriert oder der Öffentlichkeit vorenthalten werden.

Die europäische Einigung wird nicht gelingen ohne mehr Öffentlichkeit: Die Dokumentation soll deshalb dazu beitragen, sich ein eigenständiges Urteil zu erlauben, welche Chancen und Risiken aber auch welche Grenzen der Verfassungsgerichtsbarkeit gesetzt sind, um als Hüter der Verfassung gerade im Prozess der europäischen Integration zu fungieren.

Zusätzliche Information

Autor

Dieter Spethmann, Franz Ludwig Stauffenberg, Joachim Starbatty, Markus C. Kerber

ISBN-10

3828205003

ISBN-13

978-3828205000

Pages

355

Language

deutsch

Verlag

Lucius & Lucius